Unsere Nachhaltigkeit auf einen Blick

Als unabhängiger Partner für die Immobilienwirtschaft arbeiten wir seit 2007 ausschließlich mit renommierten Partnern zusammen. Gleichzeitig schneidern wir auf Grundlage Ihrer individuellen Anforderungen eine Lösung für Sie nach Maß. Bei Sparprimus erhalten Sie von Ihrem persönlichen Ansprechpartner alles aus einer Hand, der Ihnen bei allen Lösungen den organisatorischen Aufwand abnimmt, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft fokussieren können.

Betriebskostenoptimierung

Wir optimieren Ihre Energiebeschaffung und stellen durch den Einsatz von Ökostrom, Öko- und Biogas Ihre Liegenschaften CO2-neutral. Hierfür wird die Energieerzeugung durch Sonne, Wind, Wasser und Biomasse genutzt.

Durch wetterprognostizierte Heizungssteuerung realisieren wir Energieeinsparungen im zweistelligen Bereich. Zusätzlich installierte Sensortechnik sendet Informationen über Temperatur und Luftfeuchtigkeit an das Heizungssystem, welches daraufhin die Energieeffizienz im Wohngebäude optimiert. Die Investition hierbei ist minimal und wird zudem noch durch den Bund gefördert.
Gerade bei älteren Heizungsanlagen stellt dies eine sinnvolle Alternative zur Anschaffung einer neuen Anlage dar.

Ein geringerer Energieverbrauch bedeutet weniger CO2-Belastung und somit entlasten wir gemeinsam mit unseren Kunden Jahr für Jahr die Umwelt.

Energieanlagen

Sie wollen zum unabhängigen Selbstversorger mit einer Eigenversorgungslösung werden? Gleichzeitig möchten Sie keine Investitionen in die Energieanlage tätigen und planen das freiwerdende Kapital an einer anderen Stelle zu verwenden? Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner bieten wir verschiedene sichere und flexible Lösungen an.

Der Austausch von modernen Heizanlagen reduziert den Energieverbrauch um bis zu 30 Prozent. Durch den Einsatz von moderner Pumpentechnik oder effizienteren Lüftungsanlagen werden Energiekosten erheblich gesenkt.

Außerdem planen wir mit Ihnen die Ladeinfrastruktur für die E-Mobility von A bis Z. Wir begleiten Sie bei der Planung, bei der Umsetzung und Instandhaltung Ihrer Ladesäulen.

1. E-Mobilität

Grundsätzlich gilt, je höher die Leistungsfähigkeit der Ladestationen (gemessen in kW), desto schneller sind die möglichen Ladezeiten.

Gemeinsam mit unserem Partner bieten wir ein umfassendes Stromtankstellenkonzept an. Unser Partner plant und koordiniert die Installation der Ladestationen in Abstimmung mit Ihnen und wickelt die Stromlieferung an die Ladestation direkt & selbstständig ab.

a) Die Planung

Antragstellung eines oder mehrerer Eigentümer für die Genehmigung einer Ladestation

  1. Der Verwalter informiert die Eigentümer (Rechtsanspruch § 554 BGB des ET) über den Antrag und die damit verbunden baulichen Veränderungen (§20 + §21 WEG).
  2. Einschaltung eines Planers für die Vorbereitungen zu den folgenden Informationen:
  • KFW-Förderung
  • Versicherungsschutz (Brandschutz),
  • Angebotsanfrage, Standortfindung, Vorprüfung Netzanschluss (Anschlusskapazität) oder Lastmanagement, usw.
  • Vorbereitung der Eigentümerversammlung

Informationsaufbereitung der Daten wie:

  • Finanzierung oder Eigenbetrieb
  • Prozess der Vorbereitung auf die Beschlussfassung der Eigentümerversammlung.
  • Beschlussfassung in der Eigentümerversammlung
  • Gestattungs-/Vornahmebeschluss
  • Kostenverteilung
  • Förderung (KfW-Zuschuss)
  • Sondervergütung für Zusatzleistung der Hausverwaltung

b) Die Umsetzung

Wir planen und koordinieren, in Abstimmung mit Ihnen, den kompletten Installationsprozesses der Ladeinfrastruktur.

Standort- und Bedarfsanalyse

  • Standortfindung für Ladeinfrastruktur
  • Prüfung der Netzanschlusskapazität
  • Anfrage beim Netzbetreiber für das Genehmigungsverfahren
  • Prüfung des Installationsprozesses vor Ort
  • Beratung bei der Frage der privaten oder öffentlichen Nutzung
  • Verfügbare Ladeleistung / Lastmanagement
  • Technik: Wallbox vs. Ladesäule, DC-Ladestation (Schnellladestation)
  • Angebotserstellung zur Installation und Lieferung der passenden Ladeinfrastruktur

Inbetriebnahme und Wartung

  • Anmeldung beim Netzbetreiber
  • Ausführung der Erdbauarbeiten und der elektrischen Installation
  • Anschluss und Montage der Ladeinfrastruktur
  • Übernahme der jährlichen Wartung und Instandhaltung der Anlage
  • Abrechnungsservice bei öffentlichen Ladestationen
  • Kauf oder Finanzierung

Investition

  • Ladestationen inkl. Sicherheits- und Messtechnik werden von unserem Partner finanziert
  • Der Kunde finanziert Netzanbindung und -anschluss

Faire Kostenteilung

  • Für Elektrofahrzeugnutzer wird ein fairer Strompreis an den Ladestationen angeboten
  • Unser Partner entrichtet den Strombezugspreis für an Ladestationen bezogene Strommengen

c) Nachhaltige Mobilität zur Erreichung der Klimaziele

Die erhöhte Nachfrage für Elektrofahrzeuge lassen den Markt für Ladestationen schnell wachsen. Die Planung der Bundesregierung bis 2030 beläuft sich auf 10 Millionen E-Autos und 1 Millionen Ladestationen zur Erreichung der Klimaziele.

2. Photovoltaik

Es ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll, den Strom dort zu produzieren, wo er auch verbraucht wird. Zudem schützt Sie eine Eigenversorgung langfristig vor steigenden Preisen. Sie erhalten eine Handlungsempfehlung als Ergebnis unserer Bestands- und Verbrauchsanalyse.

Sie sparen nicht nur Kosten, sondern senken auch den eigenen CO2-Ausstoß um viele Tonnen im Jahr.

3. BHKW

Normale Heizkessel machen Heizöl, Gas oder Holz zu Wärme. Ein Blockheizkraftwerk erzeugt daraus zusätzlich auch noch Strom. Das Zauberwort heißt Kraft-Wärme-Kopplung: die Nutzung von Ab-wärme bei der Stromerzeugung zum Heizen.

Als unabhängiger Partner profitieren Sie mit uns immer von der neuesten Technik, die wir immer nach Qualität auswählen.

4. Contracting & Pachtmodelle

Unsere Kooperationspartner beziehen gerne bei der Umsetzung das regionale Handwerk mit ein. Wir setzen gerne auf regenerative Energien und sind  grundsätzlich technologieoffen, z.B. Pelletkessel, BHKW, Photovoltaik, Stromspeicher, Gasbrennwertkessel, Brennstoffzelle, etc. Wir unterstützen Sie auch bei der Beantragung von Fördermitteln und sonstigen Anmeldungen.

5. Moderne Heizungsanlagen

  • Gas Brennwerttechnik
  • Gas Wärmepumpen
  • Blockheizkraftwerke – BHKW (KWK – Anlage)
  • Brennstoffzelle (KWK-Anlage)
  • Kraft-Wärme-Kältekopplung (KWKK – Anlage)
  • (Micro) Gasturbine (KWK-Anlage)
  • Wärmepumpen (Luft/Wasser I Sole/Wasser)
  • PV-Anlagen (Stromerzeugung)
  • Solarthermische Anlagen – „Solaranlagen“ (Wärmeerzeugung)
  • Stromspeicher
  • Eisspeicher
  • Pelletkessel (Biomasse)
  • Holzhackschnitzel (Biomasse)
  • (Öl-(Brennwert) Kessel)
  • Hybride Systeme – eine Kombination aus mehreren Technologien, die auf
  • die projektspezifischen Anforderungen optimal abgestimmt sind

Viele der oben aufgeführten Technologien können sowohl mit fossilen Energieträgern, also Erdgas und Flüssiggas, aber eben auch mit Biogas bzw. Biomethan betrieben werden, also erneuerbaren Energieträgern.

CO2 reduzierung, nachhaltig, energielösungen

Digitalisierung

Die Intention der EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED)  ist es, im Rahmen der Energiewende Transparenz zu schaffen und die Verbräuche in Echtzeit sichtbar zu machen. Als ein wesentlicher Baustein der Energiewende gelten die Digitalisierung der Objekte und die allumfassende Verbrauchsdatenermittlung (Smart- und Submetering), um den CO2-Fußabdruck von Gebäuden zu reduzieren!

Das bedeutet für Sie den Wegfall manueller Zählerableseprozesse: Keine Walk-by-Fahrten Ihrer Dienstleister, um die Ablesedaten aus den Liegenschaften zu ermitteln.
Kein Betreten der Liegenschaften mehr. Keine jährlichen Sichtprüfungen von Rauchwarnmeldern und Vieles mehr.

Beispiel Automatisierte Heizkostenabrechnug

Automatisierte Heizkostenabrechnung

Mit qualitativ hochwertigen Daten und weniger Abstimmungsaufwand zur fehlerfreien automatisierten Abrechnung von Heizkosten!

Mit Ihrem Zugang zu unserem vollautomatisierten System unterstützen wir Sie optimal bei der Erstellung Ihrer Abrechnung. Denn in unserem Cockpit werden nicht nur alle Daten gesammelt, Sie haben hier auch die Möglichkeit zur einfachen Erstellung der Verbrauchsabrechnung. Fehlerhafte Informationen, wie z. B. falsche Mieterdaten aufgrund eines Mieterwechsels, können unmittelbar korrigiert werden. So vermeiden Sie fehlerhafte Abrechnungen und zusätzliche Abstimmungsrunden. Ausgereifte Prüfmechanismen gewährleisten zudem die fehlerfreie Abrechnung. So erfolgt Ihre Abrechnung einfacher, schneller und flexibler als bei einem traditionellen Messdienst.

Unabhängig, ohne Wartezeit, weniger Aufwand, dafür mehr Ertrag? Wir beraten Sie gerne zum Thema Chancen und Risiken des Smart Meter Rollouts.

a) Verbrauchsübersicht

b) Rechnungsansicht

c) Welche Vorteile bringt die Digitalisierung konkret für mich als Verwalter?

  • Bündeln der Haupt- und Wohnungszähler sowie weiterer Sensoren
  • Stichtagswerte flexibel abrufen ohne manuelles Ablesen
  • Abrechnung pünktlich, inklusive Plausibilitätscheck
  • Selbstabrechnung möglich
  • Datenhoheit und Messstellenbetrieb gemäß MsbG
  • Datentransparenz, dank tagesaktueller Verbrauchswerteermittlung
  • Zugriff auf alle Daten jederzeit und von überall
  • Kundenbindung durch Kundenmehrwert
  • Verbrauchsanalysen und Reports zur Effizienzsteigerung
  • Datenimport über Schnittstellen zu Verwaltersoftwaresystemen
  • Finanzielle Planbarkeit durch stabile und transparente Preisstruktur während der gesamten Vertragslaufzeit
  • Mehr Sorgenfreiheit durch ständige Endgeräteüberwachung
  • Digitaler Montageprozess sichert einen transparenten und somit reibungslosen Einbau

d) Welche Vorteile bringt die Digitalisierung für Mieter und Eigentümer?

  • Erfüllung der rechtlichen Anforderungen
  • Keine Anwesenheitspflicht beim Ableseprozess
  • Abrechnung pünktlich erhalten
  • Vollständige Transparenz, jederzeit und überall
  • Verbrauchsanalysen und Reports zur Effizienzsteigerung
  • Kostenvorteil
  • Fixe Preise über die gesamte Vertragslaufzeit und keine versteckten Kosten

e) Weil Ihre Daten kostbar sind: Unsere Schnittstellen

Unsere intelligente Dateninfrastruktur und unsere Produkte basieren auf einem funkgesteuerten und ganzheitlichen System, das perfekt miteinander kombiniert ist und digital kommuniziert.

f) Bundesweit gut aufgestellt

g) Analyse der Verträge & Angebot

Wir prüfen den Vertragsstatus Ihrer Geräte und die Leistungen Ihres aktuellen Messdienstleisters. Sie erhalten dann ein individuelles Angebot, das perfekt auf Ihren Bedarf abgestimmt ist.

h) Wechselservice

Wir kümmern uns um alles: Kündigung und Abwicklung.

  • Einfache Abwicklung des Anbieterwechsels
  • Umlage der Restmieten auf neue Laufzeit

i) Montage

Unser Montageprozess ist digital, automatisiert und transparent. Unsere erfahrenen Monteure führen den Einbau der Geräte bei Ihnen reibungslos durch. Da der gesamte Montageprozess digital unterstützt wird, können auch Sie den Fortschritt der Montage und das ganzheitliche Management der Endgeräte jederzeit einsehen!

j) Datensicherheit und Datenschutz

Vertrauen in unsere Infrastruktur kann nur durch Sicherheit Ihrer Daten erreicht werden. Durch die BSI-konforme Verschlüsselung der Daten gewährleisten wir strengste Regeln der Datensicherheit. Dabei erfolgt die Datenspeicherung ausschließlich in geschützten Rechenzentren in Deutschland. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden eingehalten.

k) Open Metering System

Unsere Messgeräte sind auf Basis des Open Metering Systems (OMS) in die Infrastruktur integriert. Somit haben Sie maximalen Investitionsschutz und die Möglichkeit zur individuellen Anpassung der Software im Sicherheits- und Funktionsbereich der Messgeräte. Zusätzlich bieten wir Ihnen definierte Prozesse zur Schlüsselverwaltung für Ihre sichere Datenverbindung an.

l) Premiumdienste, die Sie individuell dazu buchen können

  • Klimabereinigte Verbrauchsanalysen
  • Lastspitzenanalyse Strom/Gas
  • Effizienzanalyse Heizung
  • Energieausweis gemäß EnEV

m) Verbrauchsmonitoring

  • Alle Verbräuche sofort ersichtlich im Cockpit
  • Tagesaktuelle Zählerstände

n) Funkauslesung bedenkenlos einsetzen

Eine grundlegende Voraussetzung unserer Arbeit ist die Anwendung einer sicheren und gesundheitsverträglichen Technik. Unsere Messgeräte sind demnach so ausgelegt, dass diese deutlich unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte liegen und der Gesundheitsschutz damit zuverlässig sichergestellt ist.

Beispiel Leerstandsmanagement

Leerstandsmanagement

Mit unserer Lösung bieten wir Ihnen eine professionelle Allgemeinstromversorgung Ihrer Immobilie sowie eine unkomplizierte Stromversorgung leerstehender Wohnungen an – aus einer Hand. Zudem versorgen wir Sie mit 100 % Ökostrom.

Die schnelle Anmeldung von leerstehenden Mieteinheiten wird einfach über ein Online-Portal erfasst.

Sie zahlen nichts, wenn im Rahmen des „Standardleerstandes“ die Verbrauchsmenge von 100 kWh und/oder die Leerstandsdauer von 90 Tagen nicht überschritten wird. Weiterhin entfallen in diesem Fall die monatlichen Abschlagszahlungen und das Begrüßungsschreiben. Erst beim Überschreiten der genannten Grenzen stellen wir Ihnen die anfallenden Stromkosten für die leerstehenden Einheiten in Rechnung.

Beispiel Smart Meter Gateway

Wie können wir die Immobilienwirtschaft unterstützen und welche Lösungen bieten wir?

Eine ganzheitliche Lösung, die alle Daten, Produkte und Prozesse bündelt. Durch automatisierte Funksysteme und Digitalisierung aller Prozesse können unsere intelligenten Systeme digital mit dem Smart Meter Gateway kommunizieren und führen Sie so zu Datentransparenz und Unabhängigkeit.

Nutzen Sie mit uns den Smart Meter Rollout als Chance

Zurzeit werden alle Verbrauchswerte (Wasser, Erdgas, Wärme und Strom) von diversen Anbietern erfasst und digitalisiert. Z.B. Die Heizkostenerfassung erfolgt durch einen Abrechnungsservice, die Strom- und Gaszähler werden von unterschiedlichen Energielieferanten abgelesen. Die Ablesung des Wasserverbrauchs erfolgt über den örtlichen Versorger.
Jeder dieser Anbieter nutzt seine eigene Übertragungstechnik und die Daten werden beim Anbieter gespeichert. Jeder Zähler verfügt über eine eigene Kommunikationseinheit – das führt zu erheblichen Kosten, die wieder auf die Mieter umgelegt werden. Ein rasanter Preisanstieg ist die Folge.

Unabhängig, ohne Wartezeit, weniger Aufwand, dafür mehr Ertrag? Wir beraten Sie gerne zum Thema Chancen und Risiken des Smart Meter Rollouts.

Alles aus einer Hand:

Diverse Zähler zur vollen Kontrolle

Heizkostenverteiler, Wasserzähler, Wärmemengenzähler, Stromzähler, Gaszähler, Rauchwarnmelder und weitere Geräte ermitteln die Verbräuche, Werte und Zustände.

  • 100% Standard Funk, OMS Version 3 aufwärts, interoperabel, kompatibel zum Smart Meter Gateway
  • Fest definierte Prozesse zur Schlüsselverwaltung
  • Bequeme Gerätemiete inklusive Montage, Wartung und Defektaustausch
  • Sichtprüfungs- und wartungsfreie Rauchwarnmelder

kkk

Zudem arbeiten wir mit einem Smart Meter Gateway, welcher eine gebündelte Infrastruktur für Metering und Submetering sowie die Geräte- und Datenverwaltung bietet.

CO2 reduzierung, nachhaltig, energielösungen

Verantwortung für unser Klima

Die Nutzung sauberer Energien, die Fahrt zur Arbeit mit dem Rad, die Vermeidung von (Kurzstrecken-) Flügen oder die Umstellung auf Recyclingpapier kann den eigenen CO₂-Fußabdruck zu reduzieren.


Pro Person in Deutschland wird durchschnittlich 7,9 Tonnen Kohlenstoffdioxid produziert.

Bäume entziehen der Atmosphäre CO₂ – unabhängig vom Standort. Bäume und Pflanzen sind der natürliche Feind des Kohlendioxids. Außerdem bieten sie vielen Tier- und Pflanzenarten neuen Lebensraum.

Wir wollen langfristig unseren Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten. Durch die Pflanzung von Bäumen kann CO₂ auf natürliche Weise wieder eingebunden und somit auch Ihre nicht vermeidbaren Emissionen einfach und sicher wieder ausgeglichen werden.

klimaneutral

Wir beraten Sie gerne zum Thema Chancen und Risiken des Smart Meter Rollouts
E-Mobility und Ladeinfrastruktur
Onlineverwaltung von Leerständen
Kostensenkung durch Korrektur der Anschlussleistung
Erneuerbare und herkömmliche Anlagen. Contracting & Pachtmodelle
smart. einfach. sicher. nachhaltig.
Alle Zählerstände & Sensoren in Echtzeit sichtbar: Strom, Gas, Wärme, Wasser, Rauchwarnmelder
Digitalisierung der Zählerverbäuche, Sensoren, Rechunungsverarbeitung
Steinzeit oder Digital?
Trinkwasseranalyse Energieausweise Luftraumhygiene Energiemanagement Mietinkasso
Unser Unternehmensvideo

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen