Services
Energiemanagement, Contracting, Messstellenbetrieb
Anlagen
Photovoltaik, BHKW, Stromspeicher, eMobility
Energieeinkauf
Gas, Strom, Heizöl, Biogas
Anmelden
Contracting & Pachtmodelle
Sie möchten zum unabhängigen Selbstversorger mit einer Eigenversorgungslösung werden? Gleichzeitig möchten Sie keine Investitionen in die Energieanlage tätigen und möchten das freiwerdende Kapital an einer anderen Stelle verwenden? Gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen bieten wir verschiedene sichere und flexible Lösungen an.

Gut zu wissen, dass

+ unser Partner bei der Umsetzung auch gerne das regionale Handwerk mit einbezieht. Ihr bereits langjährig bekannter Installateur kann gerne mit uns zusammenarbeiten
+ wir gerne auf regenerative Energien setzen und grundsätzlich technologieoffen sind, z.B. Pelletkessel, BHKW, Photovoltaik, Stromspeicher, Gasbrennwertkessel, Brennstoffzelle, etc. 
+ wir Sie auch bei der Beantragung von Fördermitteln und sonstigen Anmeldungen unterstützen, z.B. Anmeldungen beim örtlichen Netzbetreiber, Erdgas-Hausanschluss, Bafa, KfW, etc.
+ unser Partner für die Wohnungswirtschaft noch weitere interessante Produkte anbietet, z.B. Mieterstrommodelle mit BHKW und Photovoltaik oder ein Leerstandsmanagement für den Wohnungsbestand

Photovoltaik - Pachtmodell

Das Photovoltaik Pachtmodell ist für Unternehmen eine attraktive Alternative zu der konventionellen Stromversorgung.

Sparprimus Contracting Photovoltaik

Rundum-Sorglos-Paket

+ Planung, Bau und Finanzierung Ihrer maßgeschneiderten Photovoltaik Anlage über das Pachtmodell
+ Sie sind Betreiber und Pächter der Photovoltaik Anlage: also entscheiden Sie auch weiterhin über die Betriebsweise und den Reststrombezug
+ Attraktive Wartungspakete
+ finanzielle Sicherheit durch einen langfristig fest kalkulierten Pachtzins

Ihre Vorteile

+ keine Eigeninvestition und keine Kapitalbindung
+ Liquiditätsgewinn
+ Kosteneinsparung durch selbst produzierten Strom und volle Einspeisevergütung
+ Planbare Pacht- und Dienstleistungskosten über die gesamte Vertragslaufzeit
+ Imagegewinn als Innovator
+ CO2 Einsparung
+ Optimierter Reststrombezug
+ Reduzierte EEG-Umlage (40% der gültigen EEG-Umlage für "Eigenstrom")
+ Direktvermarktung über unsere Partner möglich (ab 100 kWp)

Blockheizkraftwerk - Pachtmodell

Das BKHW Pachtmodell ist für Unternehmen mit ganzjährigem Wärmebedarf eine attraktive Alternative zu der konventionellen Wärme- und Stromversorgung
Sparprimus Blockheizkraftwerk Contracting

Rundum-Sorglos-Paket

+ Planung, Bau und Finanzierung Ihrer maßgeschneiderten BHKW Anlage über das Pachtmodell
+ Sie sind Betreiber und Pächter der BHKW Anlage: also entscheiden Sie auch weiterhin frei über die Betriebsweise und den Brennstoffbezug
+ keine weiteren Kosten für Wartung und Instandhaltung
+ finanzielle Sicherheit durch einen langfristig fest kalkulierten Pachtzins

Ihre Vorteile

+ keine Eigeninvestition und keine Kapitalbindung
+ Liquiditätsgewinn
+ Kosteneinsparung durch selbst produzierten Strom und volle Einspeisevergütung
+ Planbare Pacht- und Dienstleistungskosten über die gesamte Vertragslaufzeit
+ Imagegewinn als Innovator
+ CO2 Einsparung
+ Optimierter Erdgas- und Reststrombezug
+ Reduzierte EEG-Umlage (40% der gültigen EEG-Umlage für "Eigenstrom")
+ Direktvermarktung über unsere Partner möglich (ab 100 kWel)

Wärmeservice für die Wohnungswirtschaft

Beim Wärmeservice handelt es sich um eine komplette Sanierung oder Austausch der bestehenden Heizungsanlage bzw. ein 10 oder 15 Jahre "Rundum-Sorglos-Paket" ohne Investitionskosten für den Eigentümer und ohne Mehrkosten für den Mieter.

Wie geht das?

Die Grundlage bildet die klassische gewerbliche Wärmelieferung (Contracting), wobei Rahmenbedingungen aus §556c BGB und der Wärmelieferverordnung (WärmeLV) eingehalten werden müssen: der Mieter hat die Kosten der Wärmelieferung als Betriebskosten zu tragen, wenn:
1. die Wärme mit verbesserter Effizienz geliefert wird
2. die Kosten der Wärmelieferung die Betriebskosten für die bisherige Eigenversorgung mit Wärme oder Warmwasser nicht übersteigen

Welche Objekte können versorgt werden?

Objekte im Bestandsmietverhältnis mit vorhandener Zentralheizung, die der Vermieter in Eigenregie betreibt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Unser Partner ermittelt die Kosten für die Wärmelieferung auf Grundlage der
1. Heizkostenabrechnungen der letzten drei Abrechnungsjahre
2. Baujahr, Kesselleistung, Hersteller und Typ

Wie ist der Ablauf?

1. bei positiver Erstabschätzung folgt die Begutachtung der Heizungsanlage
2. Abstimmung mit dem Eigentümer
3. Erstellung der Angebots- / Vertragsunterlagen
4. Vertragsabschluss

Wie verläuft die Umsetzung und die Inbetriebnahme?

1. Festlegung des Einbau- und Umstellungstermins
2. Informationen an die Mieter - min. 3 Monate vor geplanter Umstellung
3. "Anschieben" der beschränkt persönlichen Dienstbarkeit (Notar/Grundbuch)
4. Einbau- und Inbetriebnahme der neuen Heizungsanlage
5. Abrechnung über geeichte Wärmemengenzähler

Welcher Service steht innerhalb der Vertragslaufzeit kostenfrei zur Verfügung?

+ Störungsdienst
+ Wartungen
+ Alle Reparaturen
+ Betriebsführung
+ Schornsteinfeger
+ 24 Stunden Service

Zusammenfassung Projektabwicklung

1. Anfrage 2. Angebot 3. Vertrag 4. Bau 5. Betrieb
Heizkostenabrechnungen der letzten 3 Jahre Datenaufnahme vor Ort Vertragsabschluss und Mieteranschreiben Einbau der Heizungsanlage alle Wartungen und Reparaturen (kompl. Instandhaltung)
Überprüfung Kostenneutralität gemäß WärmeLV Festlegung der Details und Besonderheiten beschränkt persönliche Dienstbarkeit Inbetriebnahme und Vertragsbeginn 24 Stunden Service (Entstörungsdienst)

Vorteile des Wärmeservice für Eigentümer / Vermieter

+ professioneller Anlagenbetrieb
+ kein Betreiberrisiko
+ kein Koordinationsaufwand bei Wartung, Reparatur, Schornsteinfeger, etc.
+ 24 Stunden Entstörungsdienst
+ keine Brennstoffbeschaffung 
+ keine kapitalgebundenen Kosten
+ keine zusätzlichen Kosten bei Anlagenausfall oder Anlagendefekt
+ nur ein Ansprechpartner für die gesamte Wärmeversorgung 

Vorteile des Wärmeservice für Mieter / Nutzer

+ professioneller Anlagenbetrieb
+ reduzierte Brennstoff - und Betriebsstromkosten - höhere energetische Effizienz
+ ökologisch und ökonomisch
+ 24 Stunden Entstörungsdienst
+ langfristige Versorgungssicherheit
+ klare Preisregelungen 
+ keine zusätzlichen Kosten bei Anlagenausfall oder Anlagendefekt
+ kostengleich oder günstiger (gemäß § 556c BGB)

Gut zu wissen, dass

+ unser Partner bei der Umsetzung auch gerne das regionale Handwerk mit einbezieht. Ihr bereits langjährig bekannter Installateur kann gerne mit uns zusammenarbeiten
+ wir gerne auf regenerative Energien setzen und grundsätzlich technologieoffen sind, z.B. Pelletkessel, BHKW, Photovoltaik, Stromspeicher, Gasbrennwertkessel, Brennstoffzelle, etc. 
+ wir Sie auch bei der Beantragung von Fördermitteln und sonstigen Anmeldungen unterstützen, z.B. Anmeldungen beim örtlichen Netzbetreiber, Erdgas-Hausanschluss, Bafa, KfW, etc.
+ unser Partner für die Wohnungswirtschaft noch weitere interessante Produkte anbietet, z.B. Mieterstrommodelle mit BHKW und Photovoltaik oder ein Leerstandsmanagement für den Wohnungsbestand

Wärmelieferung

Bei Wärmelieferung handelt es sich um eine komplette Sanierung oder Austausch der bestehenden Heizungsanlage bzw. ein 10 oder 15 Jahre "Rundum-Sorglos-Paket" ohne Investitionskosten.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Unser Partner ermittelt die Kosten für den Wärmeservice auf Grundlage der Brennstoffverbrauchsdaten unter Einbeziehung der vorhandenen technischen Anlagen.

Wie ist der Ablauf?

1. bei positiver Erstabschätzung folgt die Begutachtung der Heizungsanlage
2. Abstimmung mit dem Eigentümer
3. Erstellung der Angebots- / Vertragsunterlagen
4. Vertragsabschluss

Wie verläuft die Umsetzung und die Inbetriebnahme?

1. Festlegung des Einbau- und Umstellungstermins
2. "Anschieben" der beschränkt persönlichen Dienstbarkeit (Notar/Grundbuch)
3. Einbau- und Inbetriebnahme der neuen Heizungsanlage
4. Abrechnung über geeichte Wärmemengenzähler

Welcher Service steht innerhalb der Vertragslaufzeit kostenfrei zur Verfügung?

+ Störungsdienst
+ Wartungen
+ Alle Reparaturen
+ Betriebsführung
+ Schornsteinfeger
+ 24 Stunden Service

Zusammenfassung Projektabwicklung

1. Anfrage 2. Angebot 3. Vertrag 4. Bau 5. Betrieb
Bestandsdaten Datenaufnahme vor Ort Vertragsabschluss Einbau der Heizungsanlage alle Wartungen und Reparaturen (kompl. Instandhaltung)
Verbrauchswerte Festlegung der Details und Besonderheiten beschränkt persönliche Dienstbarkeit Inbetriebnahme und Vertragsbeginn 24 Stunden Service (Entstörungsdienst)

Vorteile der Wärmelieferung

+ professioneller Anlagenbetrieb
+ kein Betreiberrisiko
+ kein Koordinationsaufwand bei Wartung, Reparatur, Schornsteinfeger, etc.
+ 24 Stunden Entstörungsdienst
+ keine Brennstoffbeschaffung 
+ keine kapitalgebundenen Kosten
+ keine zusätzlichen Kosten bei Anlagenausfall oder Anlagendefekt
+ nur ein Ansprechpartner für die gesamte Wärmeversorgung
+ professioneller Anlagenbetrieb
+ reduzierte Brennstoff - und Betriebsstromkosten - höhere energetische Effizienz
+ ökologisch und ökonomisch
+ 24 Stunden Entstörungsdienst
+ langfristige Versorgungssicherheit
+ klare Preisregelungen 
+ keine zusätzlichen Kosten bei Anlagenausfall oder Anlagendefekt